20.12.2016

1:0 für ein Willkommen. Auszeichnung für Uhlbacher Fußballjugend

So gelingt Integration – Um die vielfältigen Bemühungen der Vereine zu belohnen, hat die DFB-Stiftung Egidius Braun in Kooperation mit der deutschen Nationalmannschaft und der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration das Projekt „1:0 für ein Willkommen“ ins Leben gerufen. Die Auszeichnung geht an Vereine, die sich für die Integration von Flüchtlingen in Deutschland engagieren. Über 2.000 Vereine in ganz Deutschland wurden seitdem mit einer 500€ Soforthilfe bedacht – so auch der TSV Uhlbach. Am vergangenen Sonntag bekam Jugendleiter Christoph Metzger den Scheck über 500€ vom Vorsitzenden des Bezirks Stuttgart, Harald Müller überreicht.
Bereits seit über 2 Jahres spielt zum Beispiel Nasri, ein Junge aus Somalia beim TSV Uhlbach in der Fußballjugend. Ein toller Typ, der auch schon als Testimonial der DFB-Amateurkampagne „Unsere Amateure. Echte Profis“ bundesweit Bekanntheit erlangt hat. Insgesamt fünf Kinder und Jugendliche aus Somalia, Afghanistan und dem Irak spielen in Uhlbacher Mannschaften Fußball. Der Mannschaftssport eignet sich optimal, um die Heranwachsenden in die Gruppe zu integrieren und damit auch am kulturellen und gesellschaftlichen Leben in der Gemeinde teilhaben zu lassen. “Ein großes Dankeschön geht an die Trainer und Betreuer der einzelnen Mannschaften, die die “Neuen” teils während der laufenden Saison in ihre Mannschaften aufgenommen haben”, lobt Müller das Engagement der Ehrenamtlichen, die die Kinder nicht nur in den Trainings- und Spielbetrieb integriert haben, sondern teilweise auch Fahrdienste übernommen oder bei den Formalitäten behilflich waren.
Die DFB-Flüchtlingsinitiative wurde vor kurzem erst bis 2019 verlängert. Kleine und kleinste Fußballvereine im ganzen Land bieten den ankommenden Menschen ein Stück neue Heimat. Das bleibt über die nächsten Jahre ein Dauerthema.
Nichts kann Menschen besser verbinden als der Sport. Menschen verschiedenster Herkunft, Bildung und Einkommen werden im Vereinsleben zu einem Team, unabhängig davon dass sie im Alltag aufgrund verschiedenster Faktoren weniger Berührungspunkte haben. Während uns also bestimmte Gegebenheiten im Privat- und Berufsleben davon trennt, mit Menschen verschiedenster Herkunft in Kontakt zu treten, wird durch die aktive Teilnahme am Vereinsleben ein gemeinsames Schaffen ermöglicht.

v.l.n.r: Marcel Metze (Trainer C-Jugend), Parsa Amirzadeh, Matthias Stadtmüller (Förderer von Nasri), Nasri Sugaal, Christoph Metzger und Harald Müller

 

03.10.2016

Vereinsehrenamtspreis 2016

Heute haben wir die Nachricht erhalten, dass wir 2016 den 1. Platz beim wfv-Vereinsehrenamtspreis gewonnen haben.

Zur Ehrenamtsgala am 18. Januar 2017 werden wir mit einer Delegation eingeladen und den Preis in Empfang nehmen. Neben dem begehrten Wimpel bekommen wir eine Vielzahl hochwertiger Ausrüstungsgegenstände und 1.000 Euro für die Jugendarbeit!

 

21.01.2016

wfv-Ehrenamtsgala

Bei der Ehrenamtsgala des Bezirks Stuttgart am 20.01.2016 waren die Preisträger des Vereinsehrenamtspreises, der DFB-Aktion-Ehrenamt und die "jungen Fußballhelden" eingeladen. Zahlreiche Ehrengäste hielten Grußworte, darunter auch die Gastgeberin Marion Caspers-Merk, die Geschäftsführerin der Staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg, Werner Schüle vom Sportkreis Stuttgart, wfv-Präsident Matthias Schöck und FIFA-Schiedsrichter und wfv-Vorstandsmitglied Knut Kircher. Vom TSV Uhlbach wurden die C-Jugendtrainer Martin Gugeler und Tobias Hahn als "junge Fußballhelden" ausgezeichnet. Armin Hammer erhielt bei der DFB-Aktion-Ehrenamt eine DFB-Uhr. Die Fußballabteilung erhielt für den 4. Platz beim Vereinsehrenamtspreis einen adidas-Ball.

 

21.01.2015

wfv-Ehrenamtsgala

Bei der Ehrenamtsgala des Bezirks Stuttgart wurden wir mit dem 2. Platz beim wfv-Vereinsehrenamtspreis ausgezeichnet. Als Preis wurden wir mit 18 Personen für ein Wochenende ins Sporthotel Waltersbühl nach Wangen im Allgäu eingeladen.

 

20.11.2013

wfv-Ehrenamtsgala

Christoph Metzger wird bei der DFB Aktion Ehrenamt als Sieger des Bezirks Stuttgart ausgezeichnet und in den DFB Club 100 aufgenommen.